Partitionen zusammenfassen nicht mehr möglich bei USB Stick oder SD Karte

Neulich hatte ich einen USB Stick, der die Partitionen so zerschossen hatte, dass Windows Bordmittel nicht mehr in der Lage waren, den Speicher zu formatieren oder die Partitionen zu ändern. In der Datenträgerverwaltung ließen sich nur noch die Eigenschaften anzeigen. Eigentlich hatte der Datenträger 16 GB, ich konnte aber nur noch knappe vier davon nutzen, die restlichen schienen „einfach weg“ zu sein. Es gibt aber eine Möglichkeit, wie ihr euren Datenträger retten könnt. Bitte beachtet, dass bei der folgenden Anleitung euer Stick formatiert wird und eventuell gespeicherte Daten darauf verloren gehen.

Öffnet euch ein CMD Fenster und macht folgende eingaben

Diskpart <ENTER>
Es öffnet sich ein neues Programmfenster.

list disk <ENTER>
Es werde alle gefundenen Laufwerke aufgelistet. Anhand der Größe könnt ihr euren Speicher erkennen. Bitte seit vorsichtig, auch eure Festplatten werden angezeigt. Wählt ihr versehentlich diese aus, werden diese formatiert. In diesem Fall ist der Datenträger den wir retten wollen, der Datenträger 2. Die Nummer des Datenträgers müsst ihr im nächsten Befehl anhängen. Hier also die „2“.
1

select disk 2<ENTER>

clean <ENTER>

create partition primary <ENTER>list

list partition <ENTER>
Alle Partitionen werden aufgelistet

select partition 1 <ENTER>
2

active <ENTER>

format fs fat32 quick <ENTER>
Das „quick“ sorgt für die Schnellformatierung, ohne dauert es erheblich länger. Anstelle von fat32 könnt ihr wahlweise auch ntfs eingeben, solltet ihr euren Datenträger lieber mit diesem Dateisystem haben wollen.

assign <ENTER>
Der Datenträger wird eingebunden

Fenster schließen. Fertig.

Nun steht euch wieder die komplette Kapazität eures Datenträgers zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.