TV Zusatzlautsprecher für ältere oder schwerhörige Menschen – Sony SRS-LSR100 im Test

Sony hat ein interessantes Produkt vorgestellt, welches sich vor allem an Menschen richtet, die Probleme haben, den normalen Ton aus ihrem Fernsehgerät zu verstehen. Dabei handelt es sich um einen kleinen, tragbaren Funklautsprecher welcher den Ton des Fernsehers direkt dort wiedergibt, wo der Zuschauer sitzt. Praktischerweise lässt sich der Lautsprecher auch direkt als Fernbedienung für den TV nutzen.

Quelle: Amazon

Ich musste erst ein bisschen schmunzeln, als ich das Produkt zum ersten mal gesehen habe, denn mir kamen spontan Erinnerungen an meine Zeit als Zivi wieder ins Gedächtnis. Da stand man vor so mancher Haustür und konnte Barbara Salesch oder Alexander Hold schon draußen im Vorgarten lautstark verhandeln hören, was oft zur Folge hatte, dass mein Klingeln an der Haustür dann gerne mal überhört wurde… 🙂

Aber mal im Ernst, ich habe selbst Menschen im Bekanntenkreis, welche mehr oder weniger Probleme haben, dem Fernsehton bei normaler Zimmerlautstärke folgen zu können. Oftmals wird dann der Ton entweder so laut, dass oben erwähnte Szenen passieren können oder aus falscher Scham, um die Nachbarn nicht zu belästigen findet man sich damit ab, nicht mehr alles zu verstehen und kriegt die Hälfte nicht mehr mit.
Deswegen finde ich das Konzept, was Sony hier verfolgt, den Ton des Fernsehers via Zusatzlautsprecher einfach näher an den Zuschauer heranzubringen eigentlich ganz gelungen.

Der Funklautsprecher wird mit einer Ladestation geliefert, welche entweder über den Kopfhörerausgang oder dem optischen Ausgang an den Fernseher angeschlossen wird. Von der Ladestation wird der Ton dann Drahtlos via Funk (2,4 Ghz) an den Lautsprecher übertragen. Die Reichweite beträgt im Idealfall bis zu 30 Meter und ist somit auch für recht große Wohnzimmer geeignet. Der eingebaute Lithium-Ionen-Akku hält laut Hersteller bis zu 16 Stunden lang, bevor er wieder auf die Ladestation muss.

Quelle: Amazon

Der Lautsprecher kann außerdem die Fernbedienung für den TV ersetzten. Dafür verfügt er über die wichtigsten Steuerungstasten (u.a. laut/leise, Programm auf/ab, Zifferntasten, Stummschaltung, etc.) und eine auf der Rückseite angebrachten Infrarotleiste. Die Steuerung ist laut Sony auch mit TV Geräten anderen Marken wie z.B. Grundig, Hitachi, LG, Loewe, Panasonic, Philips, Samsung, Sharp, Telefunken, Thomson, Toshiba, United und natürlich Sony kompatibel.

Das Gerät ist Spritzwassergeschützt und hält auch mal das Glas Wasser aus, was versehentlich über ihn gelaufen ist. Er verfügt außerdem über einen Tragebügel, welchen ich zugegebenermaßen designtechnisch fragwürdig finde, der aber einen praktischen Nutzen hat. Ich gehöre allerdings auch noch nicht zur Zielgruppe. Zuerst fand ich den Funklautsprecher mit seinen Tasten sehr überladen und habe mich gefragt, ob nicht gerade ältere Menschen Probleme mit den vielen Knöpfen haben könnten. Allerdings musste Sony hier den Kompromiss zwischen Bedienbarkeit und Bedienfunktionen finden und ich kann ehrlich nicht sagen, welche tasten ich weggelassen hätte. Somit ist das Gerät schon sehr durchdacht.

Klanglich ist das Gerät mit Sonys „Voice Zoom Technologie“ ausgestattet. Diese analysiert und optimiert gesprochene Inhalte eures Fernsehprogramms akustisch. Indem Stimmen erkannt und isoliert werden, ist es möglich, Kommentare, Berichte und Dialoge noch klarer wiederzugeben, ohne dabei die Gesamtlautstärke erhöhen zu müssen.

Für alle die Interesse haben oder noch ein Weihnachtsgeschenk brauchen,  hier findet ihr  den Link zum Produkt bei Amazon.

Als Zusatzlautsprecher für ältere oder schwerhörige Menschen finde ich das Gerät sehr gelungen. Ich kann mir vorstellen, dass es dem ein oder anderem ein Stück Lebensqualität zurückbringt.

Ein Gedanke zu „TV Zusatzlautsprecher für ältere oder schwerhörige Menschen – Sony SRS-LSR100 im Test

  1. Hi.
    Zu Weihnachten haben wir für meinen Schwiegervater zugegriffen. Ich muss sagen, dass mich der Lautsprecher zu Anfangs nicht vom Hocker gerissen hat. Irgendwie hatte er für mich keinen Mehrwert und ich fand den Ton eher so medium gut. Mein Schwiegervater allerdings schwärmt ständig von dem Teil und möchte nie wieder ohne. Er versteht endlich wieder die Dialoge.
    Anscheinend also doch eine gute Investition. Aber wie du in deinem Artikel schon sagtest, gehöre ich wohl auch nicht (noch nicht) zur Zielgruppe.
    Danke für den Tip!

    Gruß
    Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.