MiniTool Power Data Recovery V7.0 – Gelöschte Dateien oder Partitionen wiederherstellen

Das Schreckensszenario nicht nur im Unternehmen, sondern auch im Privat Bereich – Datenverlust. Im Unternehmen kann es richtig Geld kosten, im privaten ist es einfach nur sehr, sehr ärgerlich. Ob ihr versehentlich eure SD-Karte mit allen Urlaubsfotos formatiert oder gelöscht habt, ein Datenbackup fehlgeschlagen ist und ihr stattdessen eure Dateien gelöscht habt, ihr ärgert euch tot.

Power Data Recovery V7.0 von MiniTool kann verlorene Dateien auf Festplatten, CDs/DVDs oder auch USB-Sticks oder SD-Karten finden und wiederherstellen. Das klappte in meinem Test zuverlässig. Sowohl bei einfach gelöschten Dateien als auch bei einem schnellformatierten USB Stick konnte ich alle Dateien problemlos retten. Bei einer gründlichen Formatierung war dann allerdings auch von der Software nichts mehr auf dem Stick zu finden.

Datei auf formatiertem USB Stick gefunden
Datei auf formatiertem USB Stick gefunden

Wichtig! Das Programm muss auf einer anderen Festplatte installiert sein, als die Dateien, die ihr wiederherstellen wollt. Ansonsten kann es zu Datenverlust kommen.

In Firmen kann es trotz guten Backups auch immer mal passieren, dass einzelne Dateien abhandenkommen. Sei es eine defekte Notebook Festplatte mit lokal gespeicherten Daten oder Dateien von einem Netzlaufwerk die von „irgendeinem Kollegen, irgendwann mal gelöscht worden sind“.  Auch hier kann euch die Software helfen.

Data Recovery V7.0 gibt es für Windows und Mac in mehreren kostenpflichtigen Lizenzmodellen und einer sehr limitierten freien Version. In der „Free Edition“ könnt ihr lediglich bis zu einem Limit von 1GB Dateien wiederherstellen. Das mag für ein paar Bilder oder E-Mails reichen, aber sehr weit kommt ihr damit sicher nicht. Die Lizenz für den persönlichen Gebrauch erhaltet ihr allerdings schon für 69,-$. Im Falle des Falles definitiv günstiger als ein neuer Urlaub um neue Bilder zu machen… 🙂

Die kommerzielle Version geht bei 119,-$ los und Servicetechniker die diese Software gleich in mehreren verschiedenen Unternehmen einsetzen möchten, müssen noch mal tiefer in die Tasche greifen.

Quelle: minitool.com
Quelle: minitool.com

Die Software könnt ihr auf der Herstellerseite herunterladen.

Auf die Recovery Software hat mich der Hersteller selbst aufmerksam gemacht und mir für den Test einen kostenlosen Lizenzcode zur Verfügung gestellt. Dies hat allerdings keinen Einfluss auf meinen Bericht und meine Bewertung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.