Esbit Kocher – Für die kleine Mahlzeit unterwegs

Die letzten Tage war ich wieder öfter im Wald unterwegs. Auch die ein oder andere längere Tour war dabei. Zum ersten Mal konnte ich auch meinen neuen Kocher von Esbit testen. Der Trockenbrennstoff dürfte dem ein oder anderen der mal bei der Bundeswehr war, wohl noch in Erinnerung sein. IMG_20150905_160954

Das kleine Raumwunder ist verpackt gerade mal ca. 8,5 cm x 11 cm groß. Das Kochergestell kann platzsparend im Topf verstaut werden und die Griffe lassen sich an den Topf anklappen. Beim Transport ist dann im Topf auch noch Platz für ein paar Esbit Trockenbrennstoffwürfel und ein Feuerzeug oder Streichhölzer. Auf die Waage bringt er nicht mal 250 Gramm.

Er ist komplett aus hart anodisiertem Aluminium hergestellt und lässt sich nach Gebrauch gut reinigen. Durch den Trockenbrennstoff hält sich auch die Verrussung des Topfes in Grenzen.

Der Topf fasst trotz seiner kompakten Maße trotzdem etwas über einen halben Liter Wasser und mit einem 14 Gramm Brennstoffwürfel kann man dieses auch mit aufgesetztem Deckel zum Kochen bringen. Ein Mehrgangmenü würde ich nicht auf ihm zubereiten wollen, aber für einen Kaffee, Tee oder eine Portion Dosenfutter absolut ausreichend. Er eignet sich auch prima als Tasse.

Den Trockenbrennstoff gibt es in Tabletten zu 4 Gramm und 14 Gramm. Die 14 Gramm Tabletten haben natürlich einen entsprechend höheren Brennwert und den für mich entscheidenden Vorteil, dass sie einzeln und Wasser- und Geruchsdicht verpackt sind. Denn „duften“ tun die Dinger nicht wirklich.

Für jemanden, der allein Unterwegs ist, nicht viel mit sich herumschleppen will und trotzdem gerne zwischendurch was Warmes essen oder trinken möchte ein toller kleiner Begleiter.

Auch der Preis von knapp 25,- € geht für die Qualität in Ordnung. Wer Interesse hat, findet hier den Link zum Produkt bei Amazon.

Ein Gedanke zu „Esbit Kocher – Für die kleine Mahlzeit unterwegs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.