Amazon Fire TV Stick

Ursprünglich für einen unsmarten TV bei der Einführung des Fire TV Sticks zum Eröffnungspreis von nur 19,- € zugeschlagen muss ich jetzt gestehen, dass ich ihn auch für den smarten TV nutze.

Quelle: Amazon
Quelle: Amazon

Im Gegensatz zu diesem ist er nämlich schnell, intuitiv und funktioniert auch wenn der „TV Hersteller eigene DNS Service“ mal wieder abgeschmiert ist.

Amazon Instant Video und auch Netflix laufen hervorragend auf dem Stick. Obwohl das Wlan hier sicher nicht das performanteste ist,  habe ich keine Aussetzer oder Ruckler. Die Fernbedienung hat Bluetooth und funktioniert auch hinter dem Sofakissen oder wenn ich sie in eine andere Richtung halte. Außerdem finde ich die intuitiv angebrachten Tasten auch im Dunkeln.

Spiele oder andere Apps laufen auch, werden aber von mir nicht genutzt. Schade ist allerdings, dass es manche Streaming Anbieter bis heute nicht geschafft haben eine eigene App dafür zu entwickeln. So jagd man anderen Anbietern sicher keine Marktanteile ab. Aber muss ja jeder selber wissen. Ich glaube Dr. Volker van Rüth sagte mal „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.“

Via Sideload lassen sich auch andere nicht offizielle Apps wie z.B Kodi auf dem Stick installieren und man kann lokale Videos aus dem Netzwerk streamen.

Der Fire TV Stick wird mit einem Netzteil und Micro USB Kabel geliefert. An meinem TV habe ich einen 1A USB Ausgang und kann den Stick auch problemlos darüber betreiben und habe so eine saubere Verkabelung. Hier soll es aber wohl je nach TV Hersteller manchmal zu Problemen kommen so dass man auf das Netzteil zurückgreifen muss.

Derzeit gibt es den Stick wieder für den regulären Preis von 39,- €. Auch diesen finde ich für die gebotene Leistung sehr gerechtfertigt. Mein Traum wäre es, wenn Synology irgendwann eine Anpassung für die DS Video App auf dem Fire TV Stick programmieren würde.

3 Gedanken zu „Amazon Fire TV Stick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.